weather-image

Werder gegen Mainz: Duell der Taktik-Füchse

Bremen (dpa) - Das Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und FSV Mainz 05 am Sonntag ist auch das Duell der Taktik-Füchse Robin Dutt und Thomas Tuchel.

Werder-Coach
Bremens Trainer Robin Dutt hofft auf drei Punkte gegen Mainz 05. Foto: Bernd Thissen Foto: dpa

«Gegen Thomas waren es immer sehr interessante Begegnungen. Man muss immer damit rechnen, dass er etwas Überraschendes macht», erklärte Bremens Coach Dutt.

Anzeige

Personell kann der Werder-Trainer wieder auf Franco Di Santo bauen. Der Fußball-Profi aus Argentinien hat seinen Muskelfaserriss auskuriert und dürfte in der Startelf stehen. Verzichten muss der 48-jährige Dutt jedoch auf die verletzten Österreicher Zlatko Junuzovic (Haarriss im Fuß) und Sebastian Prödl (Muskelfaserriss).

Für den gelbgesperrten Santiago Garcia dürfte der Tscheche Theodor Gebre Selassie als Linksverteidiger auflaufen. «Er ist mein Vorzeigekandidat», lobte Dutt den Nationalspieler. «Er schmollt nicht, wenn er nicht spielt, sondern trainiert so hart, bis er wieder zum Einsatz kommt.»

Gegner Mainz kann im Spiel bei den Hanseaten wieder auf die zuletzt angeschlagenen Nicolai Müller und Bo Svensson zurückgreifen. «Nicolai spielt», stellte Tuchel bereits klar. Ob Innenverteidiger Svensson von Beginn an aufläuft, ist eher unwahrscheinlich.