weather-image
14°

Wenn Brot und Kuchen Bauchweh machen

0.0
0.0
KINA - Wenn Brot und Kuchen Bauchweh machen
Bildtext einblenden
Wer keine Gluten verträgt, muss nicht auf alle Backwaren verzichten - in manchen Läden gibt es etwa glutenfreies Brötchen. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Auf manchen Lebensmittel-Packungen steht groß das Wort glutenfrei. Aber was heißt das? Es bedeutet, dass diese Produkte kein Gluten enthalten. Dieser Stoff steckt in vielen Getreidesorten wie Weizen und Dinkel. Er kommt also oft in Backwaren wie Brot, Brötchen, Kuchen, Nudeln und Pizza vor.


Manche Menschen bekommen von Gluten aber Bauchweh und sogar Durchfall. Meist ist eine Krankheit der Grund dafür. Sie heißt Zöliakie. In Deutschland sind davon ungefähr 800 000 Menschen betroffen. Das ist einer von 100. Bislang hilft dann nur, auf glutenhaltige Lebensmittel zu verzichten.

Anzeige

Tatsächlich achten einige Leute darauf, etwa Backwaren ohne Gluten zu kaufen. Das zeigt eine neue Untersuchung. Demnach haben die Läden in den vergangenen Jahren sehr viel mehr solcher Produkte verkauft als früher.

Schreibwaren Miller