Bildtext einblenden

Weltcup in Ruhpolding: Bisher nur am ersten Tag keine Fans möglich

Das Warten geht weiter: Noch immer können die Verantwortlichen des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding keine definitiven Aussagen darüber treffen, ob bei den Wettkämpfen in der Chiemgau-Arena vom 13. bis 16. Januar 2022 Zuschauer anwesend sein dürfen.


Klarheit herrscht dagegen in Bezug auf den Auftakttag: Am Mittwoch, den 12. Januar 2022 (14.30 Uhr) können beim Sprint der Frauen über 7,5 Kilometer gar keine Fans anwesend sein. Denn genau bis zu diesem Tag wurde die jüngst verabschiedete konsolidierte Fassung der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung verlängert. Bis dahin sind bei überregionalen Sportveranstaltungen Zuschauer in Bayern nach wie vor nicht zugelassen.

Ob die restlichen Wettkampftage vom 13. bis 16. Januar 2022 mit Zuschauerbeteiligung möglich sind, ist nach heutigem Stand noch unklar – und somit abhängig von der Entwicklung in der Corona-Pandemie bis dorthin bzw. den darauf folgenden politischen Vorgaben.

»Wir geben die Hoffnung nicht auf und prüfen alle Möglichkeiten, um nach der Total-Absage im vergangenen Jahr vielleicht doch noch einen Zugang für unsere Biathlonfans zu ermöglichen. Klar ist aber eines: Die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten hat für uns immer höchste Priorität. Dieser Verantwortung sind wir uns vollkommen bewusst«, bekräftigt Ruhpoldings Bürgermeister Justus Pfeifer, der Präsident des Organisationskomitees.

Daher müssen die Verantwortlichen flexibel planen: Um auf alle Möglichkeiten vorbereitet zu sein, laufen die Vorbereitungen für eine Biathlon-Weltcupveranstaltung mit maximal 7500 Zuschauern pro Tag deshalb zunächst wie geplant weiter, bis eine rechtsgültige Regelung für den entsprechenden Zeitraum vorliegt.

Sicher ist, dass die sportlichen Wettkämpfe auf jeden Fall stattfinden. Auf den Sprint der Frauen am 12. Januar folgt am Donnerstag, den 13. Januar (14.30 Uhr) der 10-km-Sprint der Frauen. Die Staffel der Damen über 4x6 km ist für Freitag, den 14. Januar angesetzt, die Staffel der Männer (4x7,5 km) für Samstag, den 15. Januar – auch an diesen beiden Tagen geht's jeweils ab 14.30 Uhr los.

Gleich zwei Rennen an einem Tag bietet das Finale in der Chiemgau-Arena: Am Sonntag, den 16. Januar steht ab 12.45 Uhr der Verfolgungslauf der Frauen (10 km) und ab 14.45 Uhr das Verfolgungsrennen der Männer (12,5 km) auf dem Programm. Die Entscheidung, ob mit oder ohne Zuschauer, treffen noch die übergeordneten Behörden bzw. der Freistaat Bayern. Die Organisatoren in Ruhpolding sind auf jeden Fall auf beide Varianten vorbereitet.

who/fb