weather-image

Weg vom PC und hinaus in die Natur

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Schüler der CJD Christophorusschule hatten bei den Sprint- und Geschicklichkeitstests einen Riesenspaß. (Foto: Wechslinger)

Berchtesgaden – 30 Schüler der sechsten Klassen der CJD Christophorusschule Berchtesgaden haben am Montag an einer Aktion der »Speed4-Meisterschaft« teilgenommen. Dies ist eine der größten Bewegungsinitiativen für Grundschulkinder in Deutschland. Bis zum Finale am Sonntag im Autohaus Buchwinkler an der Bahnhofstraße sind knapp 800 Kinder aus der Region dabei. Sinn der Sache ist es, die Kinder zu einem Eintritt in Sportvereine zu animieren.


Viele Kinder sind es heutzutage nicht mehr gewöhnt, im Freien zu spielen oder sich Vereinen anzuschließen. Sie sitzen lieber stundenlang am PC oder beschäftigen sich mit ihren Smartphones. »Speed4« hat es sich vor zwei Jahren zur Aufgabe gemacht, eine Brücke vom Schul- zum Vereinssport zu schlagen und die Kinder wieder zu mehr Bewegung zu bringen. »Speed4« führte regelmäßig Meisterschaften durch und wird dabei auch von örtlichen Sponsoren unterstützt.

Anzeige

30 Kinder maßen sich in Laufduellen auf einem vorbereiteten Parcours bei der ersten Veranstaltung in der CJD Christophorusschule. Bei diesem computergesteuerten Sprint- und Lauftest kam es zunächst auf die Reaktionszeit, den Antritt auf einer Sprintstrecke, Wendigkeit auf einer kurzen Wendestrecke sowie das schnelle Absolvieren einer Slalomdistanz an. Nach dem Zieleinlauf bekam jeder sofort seine Ergebnisse ausgedruckt und konnte sich mit seinen Mitschülern vergleichen. Durch die einfache Handhabung, eine leichte Vergleichbarkeit und auch individuelle Verbesserungen werden so spielerisch positive Resonanzen hervorgerufen und jedes Kind individuell gefördert. Der Spaß steht dabei stets im Vordergrund und die Kinder hatten, angefeuert von zwei Trainerinnen, eine Riesengaudi. Nach jedem Lauf bekamen die Schüler einen Zeit- und Belohnungszettel, auf dem die erzielten Ergebnisse abgedruckt sind. Auf den Zetteln befinden sich Sammelbildchen. Mit zwei gleichen Sammelbildchen gibt es bei den jeweiligen »Speed4«-Sportförderern eine Belohnung.

Am Sonntag beim großen Finale im Autohaus Buchwinkler ist auch das Maskottchen der Initiative »Speedy« dabei. Der Hase soll die Kinder zu großen Leistungen anspornen. Um 10 Uhr beginnen die Trainingsläufe für die ersten und zweiten Klassen. Um 11 Uhr steigt das Finale. Ab 12 Uhr beginnen die Trainingsläufe für die Klassen drei bis sechs, die Finalläufe hierfür werden um 13 Uhr gestartet. Die Siegerehrungen finden im Anschluss statt. Dabei warten auf die Teilnehmer tolle Geschenke der Sportförderpartner. Die Erfolgszahlen sprechen für die Initiative. Seit 2013 nahmen bundesweit über 500 000 Kinder aus 3 000 Schulen daran teil. Christian Wechslinger