weather-image
20°

Webber in seinem letzten Training Schnellster

São Paulo (dpa) - In seinem letzten Formel-1-Training ist Mark Webber auf den ersten Platz gefahren. Der 37 Jahre alte Australier drehte im Regen von São Paulo die schnellste Runde im Freien Training.

Schnell
Mark Webber drehte in Freien Training die schnellste Runde. Foto: Sebastiao Moreira Foto: dpa

Webber, der beim Großen Preis von Brasilien am Sonntag seinen letzten Grand Prix bestreiten wird, war in seinem Red Bull 0,304 Sekunden schneller als der Franzose Romain Grosjean im Lotus. Dessen Interims-Teamkollege Heikki Kovalainen aus Finnland wurde Dritter.

Anzeige

Auf dem teilweise mit Pfützen übersäten Kurs ließ es Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel ruhiger angehen. Webbers Stallrivale aus Heppenheim wurde 17. Bester deutscher Pilot war Nico Hülkenberg im Sauber auf Platz fünf. Adrian Sutil wurde im Force India Zehnter.

Nico Rosberg - Trainingsschnellster am Vortag - verzichtete in seinem Mercedes bei den widrigen Bedingungen auf eine gezeitete Runde und reihte sich als 19. ein. Dennoch gilt der Wiesbadener neben Vettel als heißer Kandidat auf die Pole für das Finalrennen in dieser Saison. Für den Titelverteidiger geht es beim 19. WM-Lauf vor allem um den möglichen 13. Saisonsieg. Schafft Vettel das, stellt er einen weiteren neun Jahre alten Rekord von Michael Schumacher ein.