weather-image
13°

WDH/Devisen: Euro tritt vor wichtigen Ereignissen auf der Stelle

0.0
0.0

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich zu Wochenbeginn kaum von der Stelle bewegt. Aus dem Handel war zu hören, viele Investoren hielten sich vor wichtigen Ereignissen in der laufenden Woche mit Engagements zurück. Am späten Montagnachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2780 US-Dollar und damit nur geringfügig weniger als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2776 (Freitag: 1,2706) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7827 (0,7870) Euro.


Zum Wochenstart fiel der Handel zwischen Euro und Dollar ungewöhnlich ruhig aus. Die Handelsspanne war mit mit einem halben Cent entsprechend eng. Händler berichteten, die meisten Marktteilnehmer blickten bereits auf Dienstag und Mittwoch, wenn das Bundesverfassungsgericht über mehrere Eilanträge gegen den permanenten Euro-Rettungsschirm ESM entscheiden wird. Der ESM soll den temporären Schirm EFSF nach einer Übergangszeit ablösen. Die Entscheidungen sind auch deswegen so wichtig, weil die EZB ihr neues Anleihekaufprogramm an die Rettungsschirme EFSF/ESM geknüpft hat.

Anzeige

Nur einen Tag später steht ein weiteres Top-Ereignis an: Am Donnerstagabend wird die amerikanische Notenbank Fed ihre neuen Beschlüsse fällen. Angesichts der schleppenden Erholung des US-Arbeitsmarkts rechnen viele Beobachter damit, dass die Fed ihre sehr expansive Geldpolitik nochmals lockern wird. Als nahezu sicher gilt, dass die Notenbanker um Fed-Chef Ben Bernanke ihr Versprechen sehr niedriger Zinsen von bisher Ende 2014 in das Jahr 2015 hinein verlängern werden. Darüber hinaus könnte die Federal Reserve eine dritte Runde von Anleihekäufen einläuten. Bereits jetzt hat die Fed wesentlich mehr Staatsanleihen in ihren Büchern als beispielsweise die EZB.

Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,79970 (0,79670) britische Pfund <GBPVS.FX1>, 99,98 (100,26) japanische Yen <JPYVS.FX1> und 1,2090 (1,2128) Schweizer Franken <CHFVS.FX1> festgelegt. In London wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1.732,00 (Vortag: 1.728,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 42.840,00 (42.340,00) Euro.