weather-image
13°

Warum sind Daten so wertvoll?

0.0
0.0
Facebook-Logo auf einem Smartphone
Bildtext einblenden
Facebook hilft Firmen dabei, Werbung zu machen. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa Foto: dpa

Wer etwas Wertvolles besitzt, passt meist gut darauf auf. Zum Beispiel auf ein neues Fahrrad oder ein teures Handy. Es gibt aber auch wertvolle Dinge, die man nicht so gut sieht: Daten. Da ist das Aufpassen schwieriger.


Daten sind Informationen über Menschen: etwa ihr Wohnort oder ihr Alter. Viele soziale Netzwerke sammeln im Internet solche Daten. Wenn man sich dort anmeldet, soll man angeben, wie alt man ist oder ob man ein Junge oder Mädchen ist. Aber man hinterlässt auch noch andere Daten: Zum Beispiel, indem man etwa auf Facebook bei der Seite eines Fußball-Vereins Like anklickt. Und warum ist das wertvoll?

Anzeige

«Dein Alter, dein Geschlecht oder deine Hobbys sind wichtig für Firmen, die Werbung machen», erklärt ein Experte. Diese Firmen wollen wissen, wer man ist und welche Interessen man hat. Damit können sie für unterschiedliche Menschen die passende Werbung aussuchen.

Wenn man auf Facebook einen Fußball-Club gut findet, dann erfährt etwa eine Firma, die Trikots verkauft, welche Nutzer sich für Fußball interessieren. Die Firma bezahlt dann Geld dafür, dass diesen Nutzern die passende Werbung anzeigt wird. Wenn danach jemand ein Trikot kauft, verdient die Firma Geld.

Es kann aber auch sein, dass man auf einer ganz anderen Internet-Seite Klamotten anschaut. Und kurz danach sieht man auf Facebook eine Werbung für genau diese Kleider. Das alles liegt an der Spur aus Daten, die man auf vielen Webseiten hinterlässt.

Gerade reden viele Leute über das Thema Daten und Facebook. Denn eine Firma hat unerlaubt Informationen von vielen Facebook-Nutzern benutzt. Facebook hat nun angekündigt, die Daten in Zukunft besser zu schützen.