weather-image
22°

Wahllokale in Bangladesch in Brand gesetzt

Dhaka (dpa) - Kurz vor der Parlamentswahl in Bangladesch sind mindestens 24 Wahllokale in zahlreichen Teilen des Landes in Brand gesetzt worden. Unbekannte hätten in Schulen Feuer gelegt, die für die Wahl am Sonntag vorbereitet wurden, erklärte die Polizei in mehreren Distrikten. Einige Gebäude brannten vollständig aus. Zahlreiche Oppositionsparteien boykottieren die Wahl. Sie erklärten, alles zu unternehmen, um die Abstimmung zu verhindern. Wahlunterlagen wurden nicht verbrannt, da diese erst heute verteilt werden. Die Wahlkommission bemüht sich um alternative Räume.

Anzeige