weather-image

Vorstandschaft um Hans Walch macht weiter

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Schäferhundeverein Berchtesgaden wurde Lilly Fendt von 1. Vorstand Hans Walch ausgezeichnet. (Foto: privat)

Bischofswiesen/Loipl – Wie schnell die Zeit vergeht, wurde den Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung kürzlich bewusst. Beim Schäferhundeverein OG Berchtesgaden standen nach drei Jahren wieder Neuwahlen als wichtigster Punkt der Jahreshauptversammlung im Gasthof »Brenner Bräu« auf der Tagesordnung.


Vorstand Hans Walch ehrte Lilly Fendt zu Beginn der Versammlung für 25 Jahre Mitgliedschaft. Dann berichtete Walch über die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2019, das nach seinen Worten ein »turbulentes Jahr« war. Schon zu Beginn musste das Dach aufgrund der Schneemassen abgeschaufelt werden. Die dennoch entstandenen Schäden wurden im Laufe der Saison repariert. Immer wieder waren größere Arbeiten in und um das Vereinsheim vonnöten.

Anzeige

Zuchtwartin Sabine Beitz konnte berichten, dass sie zu einer Zwingerabnahme eingeladen worden war und zusammen mit Hans Walch eine Weiterbildung besucht hatte.

Kassenwartin Silvia Karle gab der Versammlung einen Überblick über die Finanzen. Von den Kassenprüfern wurde ihr eine ordnungsgemäße Arbeit bestätigt.

Die Agility-Beauftragte der Ortsgruppe, Anni Angerer, war besonders stolz darauf, dass in der Ortsgruppe wieder ein Agility-Seminar abgehalten werden konnte. Des Weiteren waren die Berchtesgadener Turniergänger auswärts wiederum sehr erfolgreich und konnten zudem den Agility-Cup der Landesgruppe Bayern Süd zum dritten Mal in Folge gewinnen.

Vereinsausbildungswart Michael Schröer berichtete von vielen Weiterbildungen und einem erfolgreichen Erziehungs- und Begleithundekurs. Mit der Erwähnung von insgesamt 72 Trainingstagen bewies er, dass in der Ortsgruppe unglaublich fleißig trainiert werde. Neben dem auch im Winter stattfindenden Training im Mantrailing konnte Gabi Kurz ebenfalls von vielen Teilnehmern beim Training, einigen Seminaren und Weiterbildungen berichten.

Alle drei Spartentrainer hoben des Weiteren hervor, dass ohne die zusätzliche Hilfe von erfahrenen und lizenzierten Mitgliedern die Ausführung und Qualität der verschiedenen Ausbildungsrichtungen nicht gewährleistet werden könnte.

Jugendwartin Sabrina Satra ist sehr stolz auf ihre Jugendlichen, die sich aktiv in den Verein einbringen. Egal, ob bei der Arbeit mit den Hunden oder zu gemeinschaftlichen Aktivitäten. Die Fünf sind immer mit Feuereifer dabei. Für 2020 hat Satra wieder viele Ideen.

Schriftwartin Sabine Beitz hatte nach den Vorberichten nicht mehr viel zu erzählen und gab der Versammlung einen Überblick über die Vereinsstatistik. Im Moment zählt der Verein 93 Mitglieder.

Jürgen Waßmuth wurde für die anstehende Neuwahl und Wahl der Delegierten als Wahlleiter bestellt. Er stellte nach der Befragung der Anwesenden die Entlastung der Vorstandschaft fest. Kurz und schmerzlos wurden die alten Vorstandsmitglieder mit 1. Vorstand Hans Walch an der Spitze in ihren Ämtern wiedergewählt (siehe Kasten). Neu in das Amt des 2. Schriftführers wurde Sabrina Satra gewählt.

Als Delegierte für die Delegiertentagung der Landesgruppe Bayern Süd im März wurden Michael Schröer und Sabrina Satra gewählt. Ersatzdelegierte sind Lydia Mark und Sabine Beitz. fb