weather-image
17°

Vorläufige Überschwemmungsbilanz auf Philippinen: 21 Tote

Manila (dpa) - Bei den verheerenden Überschwemmungen in der philippinischen Hauptstadt Manila und umliegenden Provinzen sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Rettungsdienste versorgen 800 000 Menschen, die aus ihren Häusern und Wohnungen geflohen sind. In den meisten Ortsteilen Manilas fließt das Wasser langsam ab. Die nördlichen Provinzen sind jedoch teilweise noch überschwemmt. Nach Angaben der Hilfsdienste warten noch immer Menschen auf ihren Hausdächern auf Rettung. Die Überschwemmungen sind Folge ungewöhnlich heftiger Monsunregen.

Anzeige