weather-image
29°

Von großer Phantasie und tiefer Emotionalität

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Leonhard Rosenberger (links) und Ewald Stolze zeigen ihre Kunstwerke in Traunstein. (Foto: Heel)

Wer dieser Tage in Traunstein die Fuchsgrube (hinter dem Kaufhaus Unterforsthuber) entlang kommt, kann unvermutet moderner Kunst begegnen. Und zwar im ehemaligen Laden der Trachtenmoden-Firma Rottenaicher, wo die Künstler Ewald Stolze und Leonhard Rosenberger eine kleine Auswahl ihrer Werke präsentieren.


Dahinter steht das Konzept, leerstehende Räume vorübergehend wieder zu beleben, ohne allerdings mit Plakaten, Anzeigen oder sonstigen Werbemitteln darauf aufmerksam zu machen. Nur wer zufällig vorbeigeht oder davon erfahren hat, kann sich für einen Besuch entscheiden.

Anzeige

Ein Besuch, der sich lohnt, denn die ausgestellten Lichtobjekte und großformatigen Bilder zeugen von großer Fantasie und tiefer Emotionalität. Besonders faszinierend ist dabei das von Ewald Stolze entworfene Lichtobjekt »Andromeda-Nebel«, das mit seiner fantastischen Lichtgebung und intensiven Aura den Betrachter in seinen Bann zieht. Wunderschön anzusehen sind auch seine mit Blattgold verzierten, sehr individuell gestalteten Leuchten. Ein Ideenreichtum, der nicht von ungefähr kommt, denn der in Seeon-Seebruck wohnhafte Künstler ist seit 1957 als selbständiger Bühnenbildner und Szenograf tätig, und seit 2008 auch als Lichtkünstler und Maler erfolgreich.

Leonhard Rosenberger, der sein Atelier in Engelsberg hat, ist seit 1994 als Maler bekannt und hat unter anderem in München und New York erfolgreich ausgestellt. Seine großformatigen, beeindruckend abstrakten und von tiefer Emotionalität geprägten Bilder streben ihre Wirklichkeit ausschließlich durch Farben und Formen an. Sie bestehen aus vielschichtigen Farbaufträgen auf Holz, wobei zum Teil auch andere Materialien eingearbeitet wurden. Auf Titel hat er dabei bewusst verzichtet, um den Blickwinkel des Betrachters und dessen Empfindungen nicht einzuengen. Ergänzend zu den Werken im Laden sind in zwei Schaufenstern an der Mittleren Hofgasse noch zwei weitere Bilder von ihm zu bewundern.

Die Ausstellung in der Fuchsgrube 2, die täglich von 16 bis 20 Uhr geöffnet ist, läuft vorerst zwar noch weiter, Finissage ist aber schon am kommenden Samstag von 10 bis ca. 15 Uhr. Wolfgang Schweiger