weather-image
27°

Von der Leyen: «Deutschland geht es insgesamt besser»

Foto: dpa/Rolf Haid

Berlin (dpa) - Für Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zeigt der neue Armuts- und Reichtumsbericht, «dass es Deutschland insgesamt besser geht».


Die Ministerin erklärte am Dienstag in Berlin: «Die Arbeitslosigkeit ist gesunken, es gibt weniger Kinder in Hartz IV, und die Jugendarbeitslosigkeit ist die niedrigste in Europa. Das ist die Habenseite - und da sollten wir weiter dran arbeiten.»

Anzeige

Von der Leyen räumte aber ein, vom wachsenden Wohlstand hätten «die hohen Einkommen mehr profitiert als die mittleren Einkommen». Wichtig sei daher, «dass auch Menschen mit kleinen Einkommen eine Chance haben, aufzusteigen und sich selber auch Besitz zu erarbeiten». Sie nannte in diesem Zusammenhang auch «faire Löhne».