weather-image
15°

Vom Bruder erschossen: Film über Hatun Sürücü im Kino

0.0
0.0
Sandra Maischberger
Bildtext einblenden
Sandra Maischberger hat «Nur eine Frau» produziert. Foto: Tobias Hase Foto: dpa

Die Deutsch-Türkin Hatun Sürücü fiel 2005 einem Ehrenmord zum Opfer. Ihre traurige Geschichte erzählt nun der Film »Nur eine Frau«. Die Hauptrolle übernimmt eine Darstellerin, die die Zuschauer aus einer erfolgreichen TV-Serie kennen.


Berlin (dpa) - Der Fall hat Schlagzeilen gemacht: Die Deutsch-Türkin Hatun Sürücü wird 2005 von einem ihrer Brüder in Berlin erschossen. Ein Mord vermeintlich im Namen der Ehre.

Anzeige

Die Produzentin Sandra Maischberger und die Regisseurin Sherry Hormann haben die Geschichte verfilmt. Nach der Premiere auf dem Tribeca-Festival in New York kommt »Nur eine Frau« nun in die deutschen Kinos. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive der jungen Frau. Darstellerin Almila Bagriacik aus der TV-Serie »4Blocks« spielt Sürücü. Herausgekommen ist ein packender Film, der einen auch nach dem Kinobesuch noch begleitet.

- Nur eine Frau, Deutschland 2019, 90 Min., FSK ab 12, von Sherry Hormann, mit Almila Bagriacik, Rauand Taleb, Meral Perin.