Bildtext einblenden
Die Prüfungsbesten bei den Anlagenmechanikern SHK in der Winterprüfung 2021/2022 aus der Innung Berchtesgadener Land waren Sebastian Schöfecker (2.v.l.) und Michael Fendt (3.v.l.). Es gratulierten Obermeister Peter Schuhbeck (r.) und sein Stellvertreter Felix Schöndorfer. (Foto: Monika Konnert)

Volle Auftragsbücher bei den Heizungsbauern

Berchtesgadener Land – Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik (SHK) Berchtesgadener Land war die Grundstimmung optimistisch, trotz der vielen Herausforderungen, vor denen auch diese Branche steht.


Obermeister Peter Schuhbeck erwähnte in diesem Zusammenhang die geplante Energiewende mit neuen Gesetzesinitiativen, die Lieferschwierigkeiten der Großhändler und Lieferanten und sich daraus ergebende Materialengpässe sowie den Mitarbeiter- und Fachkräftemangel, unter dem auch die SHK-Branche leidet. Dennoch gilt für ihn: »Es wird weitergehen, zwar mit Veränderungen, aber unser Handwerk wird auch in Zukunft eines der gefragtesten sein.«

Die SHK-Innung im Berchtesgadener Land hat derzeit 39 Mitgliedsbetriebe. In seinem Rechenschaftsbericht ging Schubeck auf die Aktivitäten der letzten Monate ein. Er erwähnte die Vollversammlung des Fachverbandes, wo auch die zu erwartenden Preissteigerungen diskutiert wurden. »Wie wir inzwischen alle wissen, ist all das eingetreten, jedoch extremer, als ursprünglich angenommen«, so sein kurzes Fazit.

Auch bei der Obermeistertagung im Februar waren die Preisexplosion, aber auch der Fachkräftemangel zentrale Themen. Positiv bewertete Schuhbeck das Treffen des Gesellenprüfungsausschusses der Innungen Traunstein und Berchtesgadener Land, das in Berchtesgaden stattfand. In diesem Zusammenhang warb der Obermeister bei den Mitgliedern, sich im Prüfungsausschuss zu engagieren, zumal Martin Langwieder, der viele Jahre dem Ausschuss angehörte, nicht mehr zur Verfügung steht: »Engagiert euch, es ist es wert, es ist die Zukunft unserer Branche und unserer Betriebe.«

Nach der Freisprechungsfeier für die Junggesellen in Truchtlaching hat die SHK-Innung Berchtesgadener Land in ihrer Jahresversammlung die Prüfungsbesten bei den Anlagenmechanikern aus ihren Reihen nochmals geehrt. Es waren dies Michael Fendt von der Firma Koller aus Bischofswiesen und Sebastian Schöfecker von der Firma Peter Schöfecker aus Laufen. Beide hatten die Gesamtnote 2 erreicht. Peter Schuhbeck gratulierte und überreichte als Anerkennung für die guten Leistungen einen Innungskrug.

Dagmar Sinzinger vom Innungsbüro präsentierte die Jahresrechnung 2021 mit zufriedenstellendem Ergebnis. Sie stellte auch den Haushaltsplan für 2022 vor. Die Rechnungsprüfer Thomas Schwaiger und Ludwig Koch hatten die Kasse geprüft und eine ordnungsgemäße Rechnungsführung bestätigt. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Ludwig Koch und Thomas Schwaiger wurden als Rechnungsprüfer wiedergewählt. Alle fünf Jahre werden bei der Innung auch die Ausschüsse für Berufsausbildung und für Lehrlingsstreitigkeiten neu gewählt. Diese Wahl stand jetzt an. Im Ergebnis gehören Thomas Baueregger, Thomas Koch und Stefan Schmitzer dem Ausschuss für Berufsausbildung an, während Stefan Gruber, Thomas Koch und Stefan Schmitzer den Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten bilden.

Als weiterer Punkt stand ein Fachvortrag zum Thema »Biogenes Flüssiggas« auf dem Programm.

Monika Konnert