weather-image
21°

Vier Tote nach Explosion auf Bohrinsel - Keine Ölverschmutzung

Mexiko-Stadt (dpa) - Bei der Explosion einer Ölplattform im Golf von Mexiko ist nach Betreiberangaben kein Öl ins Meer ausgelaufen. Rettungsschiffe hätten den Abfluss von Öl aus der Bohrinsel «Akatun Permanente» verhindert, teilte der Staatskonzern Pemex mit. Die Löscharbeiten dauerten an. Mindestens vier Menschen waren nach Behördenangaben bei dem Unfall vor der südöstlichen Küste Mexikos gestorben. Weitere 16 seien verletzt worden. Die Umweltorganisation Greenpeace forderte ein Ende der Ölförderung auf See. Die Explosion zeige erneut, wie gefährlich diese Art Arbeiten seien.

Anzeige