weather-image
24°

Vier Tote bei erneuten Plünderungen in Argentinien

Buenos Aires (dpa) - Bei einer Plünderungswelle in mehreren argentinischen Provinzen sind am Abend vier Menschen umgekommen. Drei von ihnen wurden in Resistencia, der Hauptstadt der nordwestlichen Provinz Chaco, getötet. Das vierte Todesopfer wurde aus der Ortschaft Perico, in der nordöstlichen Provinz Jujuy, gemeldet. Ein Jugendlicher wurde dort bei einer Plünderung erstochen. Zu den Ausschreitungen war es gekommen, nachdem Polizeikräfte in den Streik getreten waren, um höhere Gehälter zu fordern.

Anzeige