weather-image
19°

Vier Deutsche sterben bei Busunglück am Roten Meer

Hurghada (dpa) - Vier Deutsche sind bei einem Busunfall in der ägyptischen Urlaubsregion Hurghada am Roten Meer ums Leben gekommen. Sie gehörten zu einer Bordcrew der Fluggesellschaft Tuifly. Auch drei Ägypter starben bei dem Zusammenstoß von zwei Kleinbussen, von denen nur Schrott übrig blieb. Die Deutschen, die in der Nacht nahe Hurghada umkamen, waren nach dpa-Informationen eine Frau und drei Männer. Ein Mann und eine Frau überlebten das Unglück schwer verletzt. Der deutsche Botschafter besuchte sie in der Klinik.

Anzeige