weather-image
15°

Viele Griechen erschleichen sich weiter Renten und Hilfen

Athen (dpa) - In Griechenland erschleichen sich weiterhin trotz intensiver Kontrollen Zuschüsse und Renten verstorbener Menschen. Der Chef der größten Kranken- und Rentenkasse, Rovertos Spyropoulos sagte in einem TV-Interview, man habe trotz massiver Kontrollen festgestellt, dass mindestens 30 000 Renten noch von Menschen mit einer Vollmacht kassiert würden. Diese Vollmachten seien meistens viele Jahre alt. Jetzt müssen alle eine Vollmacht von diesem Jahr vorlegen, um die Renten zu kassieren.

Anzeige