weather-image

VHS startet mit neuem Herbstprogramm

4.2
4.2
Berchtesgaden: VHS startet mit neuem Herbstprogramm
Bildtext einblenden
Christoph Angerer und Stefanie Fenk freuen sich, das die Volkshochschule im Herbst mit einem neuen Programm starten kann. (Foto: Lena Klein)

Berchtesgaden – Die vergangenen Monate waren auch für die Volkshochschule Berchtesgaden (VHS) nicht leicht: Zwar konnte das Frühjahrssemester planmäßig starten, doch die Kurse mussten aufgrund der Corona-Pandemie gestoppt werden. Nun hofft der Leiter der VHS, Christoph Angerer, dass das Herbstsemester umgesetzt werden kann. Mit Mitarbeiterin Stefanie Fenk und den Dozenten hat er ein umfangreiches Programm erstellt, das viele neue Kurse bietet.


»Die vergangenen Wochen waren nicht leicht, da wir nicht wussten, wie es weitergehen wird«, sagt Angerer. Die Corona-Regeln seien erst langsam bekannt geworden und so konnte auch die VHS erst im Laufe des Aprils beziehungsweise Anfang Mai die gebuchten Kurse rückabwickeln und den Kursteilnehmern das Geld erstatten. »Die Leute haben viel Verständnis gezeigt, dafür sind wir dankbar«, so Angerer.

Anzeige

Das neue Semester startet am Montag, 28. September. Anmeldungen sind ab 17. August über die Homepage beziehungsweise persönlich am 10. und 17. September von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr möglich.

»Wir haben im letzten Semester vor dem Anmeldestart viele E-Mails mit Kurswünschen erhalten«, sagt Angerer und weist darauf hin, dass eine Anmeldung tatsächlich erst ab dem 17. August möglich ist. »Ich empfehle den Interessenten zudem, sich gerade diesmal frühzeitig anzumelden.« Aufgrund der weiterhin bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln können die Kurse nur mit einer begrenzten Anzahl an Plätzen angeboten werden. »Wir entscheiden nach dem Anmeldedatum, eine Auslosung findet nicht statt.«

Aufgrund dieser Maßnahmen soll auch auf die Barzahlung der Kursgebühren verzichtet werden. »Die Bezahlung soll über das SEPA-Lastschriftmandat erfolgen.« Das Team der Volkshochschule weißt auch darauf hin, dass die Kursgebühren leicht erhöht worden sind. »Das hat nichts mit Corona zu tun«, erklärt Angerer. »Die Erhöhung kommt eins zu eins unseren Dozenten zu Gute.«

Neu sind im Herbstsemester unter anderem zwei Qigong Kurse. Teilnehmer sollen ihre Gesundheit und das Wohlbefinden verbessern können. Der Schwerpunkt der Übungen ist therapeutisch, prophylaktisch oder meditativ ausgelegt. Nicht stattfinden können im kommenden Semester die Zumba-Kurse, Grund dafür sind die Baumaßnahmen an der Mittelschule Berchtesgaden. »Wenn der neue Gymnastikraum fertig ist, können wir die Kurse im nächsten Semester fortsetzen.«

Gesundheit

Die Kräuterpädagogin Monika Angerer stellt mit Teilnehmern im Kurs »Schmackhafte Oxymele« einen »Sauerhonig« her, der als Heil- und Stärkungsmittel für das Immunsystem verwendet werden kann. Hergestellt wird die Tinktur aus Essig und Honig.

Ein anderer Kurs widmet sich der Quitte. Früher galt sie als ein sehr wichtiges Heilmittel, heute gerät sie zunehmend in Vergessenheit. Mit dieser Frucht können nicht nur allerhand Speisen gezaubert werden, auch in der Naturkosmetik wird sie gerne für Salben verwendet.

Fitness

Senioren, die sich fit halten wollen, können den Kurs »Funktional Fitness« besuchen. Mit Gymnastik und Ausdauertraining sowie leichten Gewichten sollen Senioren ihre Mobilität verbessern können.

Wer effizienter laufen möchte, kann sich von Torsten Putz schulen lassen. Mit einer Videoanalyse sollen Fehlerquellen gefunden werden, zudem können mit einer Leistungsdiagnostik die Pulszonen bestimmt werden.

Handwerk

Einen Handwerkskurs bietet Christina Hankins an. Sie zeigt den Teilnehmern, wie Stoffpuppen nach Waldorfart hergestellt werden können. Sie eigenen sich nach Fertigstellung besonders für Kinder ab zwei Jahren. Wer dem Alltagsstress entfliehen möchte, kann den Kurs »Mit Ton arbeiten« buchen. Kreativität soll zur Entspannung beitragen. Bei einer Tasse Tee erschaffen die Teilnehmer frostbeständige Mandala-Kugeln für Haus und Garten. Einen Imker-Schnupperkurs können Interessierte bei Peter Mayrhofer absolvieren. Er erklärt Beutesysteme und Techniken und zeigt anhand eines Volkes, welche Produkte neben Honig noch gewonnen werden können.

Kultur

Für all diejenigen, die schon immer mehr über Wein wissen wollten, eignet sich das »Wein-Seminar-Sensorik«. Kursleiter Heinrich Bohnenkamp zeigt die Unterschiede zwischen verschiedenen Weinen auf, zeigt, wie eine Flasche richtig geöffnet wird und welche Gläser geeignet sind.

Kurse für Kinder

Auch für die Jüngsten hat die VHS ein Programm zusammengestellt. Sie können sich im Cross-Training beweisen, Töpfern oder das Kaasn erlernen.

Wichtiger Hinweis: Die VHS hat neue Geschäftszeiten. Wer sich anmelden möchte, kann dies dienstags von 9 bis 12 Uhr machen, donnerstags ist das Büro von 14 bis 17 Uhr besetzt. Aktuelle Informationen – auch zu den geltenden Corona-Regeln – sind über die Website www.vhs-berchtesgaden.de einsehbar.

Lena Klein