weather-image
21°

VfL-Team nach Pokalsieg begeistert in Wolfsburg empfangen

Wolfsburg (dpa) - DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg ist nach einer langen Partynacht begeistert in der Heimat empfangen worden. Hunderte Fans feierten den Fußball-Bundesligisten nach der Ankunft am Wolfsburger Hauptbahnhof.

Da ist der Pokal
Wolsburgs Kapitän Diego Benaglio präsentiert den VfL-Fans den DFB-Pokal. Foto: Philipp von Ditfurth Foto: dpa
Alle Hände voll
In der einen Hand den Pokal, an der anderen Hand die Freundin: Wolfsburgs Vierinha. Foto: Philipp von Ditfurth Foto: dpa
Gut lachen
Timm Klose und André Schürrle (r) haben beim Autokorso durch Wolfsburg gut lachen. Foto: Philipp von Ditfurth Foto: dpa
Fanansturm
Hunderte Fans empfingen das Team des VfL am Wolfsburger Hauptbahnhof. Foto: Jens Wolf Foto: dpa
Pokalsieg-Feier
Diego Benaglio feiert mit VfL-Maskottchen «Wölfi». Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images/VfL Wolfsburg Foto: dpa

Kapitän Diego Benaglio präsentierte den wartenden Anhängern um 12.40 Uhr die Trophäe. «Wir haben eine überragende Saison mit einem überragenden Spiel gekrönt», sagte VfL-Trainer Dieter Hecking vor der Weiterfahrt zum Empfang im Wolfsburger Rathaus.

Anzeige

Mit einem Sonderzug waren die Niedersachsen am Morgen nach ihrem 3:1 gegen Borussia Dortmund aus Berlin zurück nach Wolfsburg gefahren. Zahlreiche Spieler hatten zuvor auf der Siegerparty im Szeneclub «Spindler & Klatt» an der Spree die Nacht durchgefeiert.

Zusammen mit rund 1000 Gästen, darunter unter anderem DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Fußballlegende Günter Netzer und der Chef von VfL-Mutterkonzern Volkswagen, Martin Winterkorn, hatten die Wolfsburger dort ihren ersten Pokaltitel überhaupt gefeiert.

Für Manager Klaus Allofs soll der Sieg von Berlin nur der Start einer langen Erfolgsserie sein. «Das ist sensationell, was wir geschafft haben, aber es gibt keinen Grund durchzudrehen», sagte Allofs am Sky-Mikrofon

Am Vorabend hatten rund 15 000 Menschen in Wolfsburg den Sieg des VfL gefeiert. Beim Public Viewing vor dem Rathaus sei es friedlich geblieben, sagte ein Polizeisprecher. Lediglich am Rand der Veranstaltung habe es einzelne Auseinandersetzungen mit sogenannten Ultra-Fans gegeben. Bei der Polizei laufen derzeit die Vorbereitungen auf die Siegesfeier, zu der laut Stadtverwaltung am Mittag rund 40 000 Fans erwartet werden.

Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs erklärte nach dem Sieg: «Die Mannschaft hat Tausende Menschen emotional bewegt. Wie schön, dass wir mit dem DFB-Pokalsieg den krönenden Abschluss feiern dürfen.»