weather-image

VfB gegen Kuranyi-Club Moskau, Hannover gegen Breslau

Nyon (dpa) - Dem VfB Stuttgart stehen in der Playoff-Qualifikationsrunde zur Europa League Duelle mit seinem früheren Stürmer Kevin Kuranyi und dessen russischem Club Dynamo Moskau bevor. Hannover 96 muss sich am 23. und 30. August gegen den polnischen Meister Slask Breslau durchsetzen.

VfB-Coach
Bruno Labbadia und der VfB Stuttgart muss mit seinem Team gegen Slask Breslau. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa

Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon. «Das ist ein Hammer-Los, der schwerste Gegner in unserem Lostopf. Da erwartet uns eine interessante Aufgabe», sagte VfB-Trainer Bruno Labbadia. «Aber wir wollen unbedingt die Gruppenphase erreichen.»

Anzeige

Der frühere deutsche Nationalspieler Kuranyi ging bis zur Saison 2005 für die Schwaben auf Torejagd. Vor zwei Jahren wechselte er dann vom FC Schalke 04 nach Russland.

Die Stuttgarter empfangen den russischen Club zunächst im eigenen Stadion, die Niedersachsen treten erst auswärts an. Breslau scheiterte in der Qualifikation zur Champions League an Helsingborg IF. «Die Aufgabe ist anspruchsvoll», sagte 96-Trainer Mirko Slomka.

Entscheiden die deutschen Clubs die Playoff-Spiele für sich, ziehen sie in die Gruppenphase des zweitwichtigsten europäischen Wettbewerbs ein. Bayer Leverkusen, Bundesliga-Fünfter der vergangenen Saison, ist dafür direkt qualifiziert.