weather-image
12°

Vermisster Reichenhaller (32) weiter spurlos verschwunden – Retter im Großeinsatz

3.9
3.9

Bad Reichenhall – Seit Montag wird der 32-jährige [Name entfernt], ein Angehöriger der Bundeswehr und wohnhaft in Bad Reichenhall, vermisst. In der Nacht auf Freitag wurde sein Fahrrad am Waxriessteig gefunden. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte mit Hubschrauber, Hundestaffel und Drohnen nach dem Vermissten – bislang ohne Erfolg. Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise.


Update, Freitagabend:

Trotz intensiver Suchmaßnahmen konnten die zahlreich verständigten Kräfte von Bergwacht und Polizei sowie Soldaten der Bundeswehr den vermissten 32-Jährigen bis zum Freitagabend nicht finden. Zwölf Fußtrupps und mehrere Suchhundeteams sind dabei bereits 20 Wege und Steige im Lattengebirge abgegangen.

Anzeige

Umherziehender Nebel und strömender Regen erschwerten die Sicht; zeitweise riss die tiefe Wolkendecke aber so weit auf, dass vom Boden aus schlecht einsehbare und erreichbare Gräben und Hänge mit der Drohne und mit dem Polizeihubschrauber »Edelweiß 2« gründlich aus der Luft abgesucht werden konnten.

Die Helikopterbesatzung flog am späten Nachmittag Teile des Waxriessteigs und des Poschbergs ab, bevor sich die Sicht wieder verschlechterte. Die Suche im Gelände und aus der Luft soll am Samstagmorgen bei voraussichtlich besserem Wetter fortgesetzt werden. In der Reichenhaller Bergrettungswache haben Bergwacht, Polizei und Bundeswehr eine gemeinsame Einsatzleitung eingerichtet, von der alle Suchteams koordiniert werden.

Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL

Auf dem Hochschlegel fanden die Einsatzkräfte einen kleinen Beutel mit diversen Bekleidungsgegenständen, der eventuell dem Vermissten gehören könnte. Offensichtlich hatte jemand diesen Beutel dort aber nur deponiert oder verloren.

Die Polizei Bad Reichenhall bittet nach wie vor um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer kann Angaben zum Beutel mit den Kleidungsstücken machen? Wer hat den Vermissten am Wochenende oder zum Beginn dieser Woche im Bereich des Lattengebirges gesehen? Wurde das Rad noch von weiteren Leuten am Einstieg zum Waxriessteig gesehen?

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 08651/9700 entgegen. (Personenbeschreibung am Ende des Artikels.)

Vermisstensuche rund um Predigtstuhl und Poschberg:

Bildtext einblenden
Das Fahrrad des Vermissten wurde am Waxriessteig gefunden. Foto: Leitner, BRK BGL

Update, 12.05 Uhr:

Am Donnerstagabend wurde der Polizei ein am unteren Ende des Waxriessteigs (Predigtstuhl, Lattengebirge) abgesperrtes Mountainbike gemeldet. Eine Streife der Reichenhaller Polizei kontrollierte das Bergrad daraufhin und konnte es dem seit Montag vermissten Bundeswehr-Soldaten zuordnen, der ohne näheren Anhaltspunkt vermutlich zu einer Rad- oder Bergtour aufgebrochen und nicht mehr zurückgekehrt war.

Drei Gruppen der Bergwachten Bad Reichenhall, Freilassing und Teisendorf-Anger wurden gegen 0.50 Uhr von der Polizei angefordert und suchten daraufhin von 1 bis 4 Uhr in der Früh von oben und unten den Waxriessteig und den weiteren Weg über den Predigtstuhl bis zum Hochschlegel zu Fuß ab.

Das Team des Technikbusses der Bergwacht-Region Chiemgau flog von der Röthelbach-Forststraße aus mit der Wärmebild-Drohne die Südwest-Flanke des Poschbergs zwischen Todsbach und dem Schneideck ab.

Bad Reichenhall: Vermisstensuche nach Bundeswehr-Angehörigen (32) Tino Meier
Bildtext einblenden
Auch Drohnen hatte die Bergwacht bei der nächtlichen Suchaktion am frühen Freitagmorgen im Einsatz. (Foto: Leitner, BRK BGL)

Seit Freitagmorgen sind erneut insgesamt zwölf Gruppen von Polizei und Bergwacht zu Fuß unterwegs, darunter auch Suchhundeteams der Bergwacht-Lawinen- und Suchhundestaffel Chiemgau und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei. Sie suchen alle relevanten Steige nach dem Vermissten ab.

Tiefhängende Wolken und Regen erschweren die Suche, weshalb vorerst auch noch kein Hubschrauber fliegen konnte. Die Polizei dankt dem aufmerksamen Reichenhaller, der das Rad gemeldet hatte und appelliert für die Zukunft, bei ähnlichen Fällen auch vermeintlich unbedeutende Feststellungen unbedingt mitzuteilen.

Update, Freitagmorgen:

Nach der Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers konnten Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Fahrrad des Vermissten am Beginn des Waxriessteiges auffinden.

Noch in der Nacht haben daraufhin Einsatzkräfte der Bergwacht eine erste Absuche in diesem Bereich durchgeführt. Die Suchaktion wurde zu Tagesbeginn intensiviert. In dem Gebiet laufen derzeit größere Suchmaßnahmen. Bei günstiger Witterung soll auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt werden.

Die Polizei drückt dem aufmerksamen Mitteiler ihren Dank aus und appelliert an die Bürger, auch bei ähnlichen Fällen und vermeintlich unbedeutenden Beobachtungen diese an die Beamten weiterzugeben.

Erstmeldung:

Der Vermisste ist laut Polizei gerne mit seinem schwarz-blauen Mountainbike in den Bergen unterwegs. Möglicherweise ist der 32-Jährige verunglückt oder benötigt Hilfe.

Der Reichenhaller ist rund 1,60 Meter groß, schlank, athletisch, hat auffallend hellblaue Augen und kurze, dunkelblonde Haare. Vermutlich ist er in sportlicher Outdoor-Kleidung unterwegs. Sein Fahrrad ist vollgefedert (Fully) und mit breiteren Reifen ausgestattet.

Zeugenaufruf:

Wer kann Hinweise auf den aktuellen oder frühere Aufenthaltsorte von Herrn [Name entfernt] geben? Wem ist seit Montag eine Person mit Fahrrad, auf die die obige Beschreibung passt, aufgefallen – möglicherweise im alpinen Gelände?

Hinweise nehmen die Beamten der Polizei Bad Reichenhall unter Telefon 08651/9700 entgegen.

red/BRK BGL