weather-image
18°

Verluste der Regierungstruppen in Syrien

Damaskus (dpa) - Die syrischen Regimegegner versuchen mit aller Macht, die Regierungstruppen aus den Gebieten an der Grenze zur Türkei zu vertreiben. Die Türkei rüstet inzwischen im Grenzgebiet zu Syrien weiter militärisch auf. Laut Tageszeitung Hürriyet verlegte die Luftwaffe 15 Kampfjets aus anderen Landesteilen ins südostanatolische Diyarbakir. Die Zahl der Panzer wurde um 60 auf 250 erhöht. Die Spannungen zwischen den Nachbarländern haben zugenommen, seitdem die Türkei am Mittwoch ein syrisches Passagierflugzeug zur Landung zwang.

Anzeige