weather-image

Verkaufsgerüchte: SinnLeffers informiert über «Veränderungen»

Hagen (dpa) - Die Modekette SinnLeffers will heute in Hagen über Veränderungen im Unternehmen berichten. Die Nürnberger Mode-Kette Wöhrl wolle SinnLeffers mit rund 2000 Mitarbeitern übernehmen. Das berichtet «Die Welt» unter Berufung auf das Bundeskartellamt. Im Dezember sei dort ein Antrag auf den Zusammenschluss eingegangen. SinnLeffers gehörte zum KarstadtQuelle-Konzern, bis es von der Deutschen Industrie Holding übernommen wurde. 2008 meldete SinnLeffers eine Planinsolvenz an und ist seit Ende des Verfahrens mit kleinerem Ladennetz und halber Mitarbeiterzahl wieder am Markt.

Anzeige