weather-image

»Vergissmeinnicht« hilft Menschen in der Region

Traunstein. Menschen in Not, Schicksalsschläge oder wenn es einfach mal nicht so läuft – es gibt immer wieder Situationen, in denen schnelle, unbürokratische Hilfe gefragt ist. Der neu gegründete Verein »Vergissmeinnicht Chiemgau e.V.« will sich der Menschen in Traunstein und Umgebung annehmen.

Die Gründungsmitglieder des neuen Hilfsvereins für Traunstein und Umgebung »Vergissmeinnicht«: Notar Georg Mehler (von links), Maximilian und Birgit Sailer mit dem jüngsten Gründungsmitglied Josef, Friederike Seibold, Christa und Bernhard Sailer sowie Gerlinde und Josef Schumacher.

Denn auch hier gibt es Menschen, die nicht das Nötigste haben: Geld für ein teures Medikament, warme Kleidung oder Soforthilfe bei tragischen Unfällen oder Krankheit, die ganze Familien plötzlich ins Abseits drängen.

Anzeige

Die erste Aktion des »Vergissmeinnichts« ist ein Wunschbaum voll mit funkelnden Sternen, die der städtische Kindergarten liebevoll gebastelt hat. Jeder Stern steht für einen Wunsch, der ganz konkret auf der Rückseite angegeben ist und erworben werden kann.

100 Prozent der Spenden kommen direkt bei Bedürftigen an. Hier bei uns daheim. Der Wunschbaum wird auf der Bühne des Traunsteiner Christkindlmarktes am Samstag, 30.  November um 17 Uhr vorgestellt und ist auf dem Kunsthandwerkermarkt im Hofbräuhaus Traunstein von Mittwoch, 27. November bis Sonntag, 1.  Dezember und in der Folge bis Weihnachten Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr zugänglich. Der neue Verein nimmt gerne Mitglieder auf, Informationen findet man auf der Internetseite des Vereins. Spenden kann man auf das Konto bei der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg, IBAN DE37 7105  2050  0000  0036  99 BIC BYLADEM1TST.