weather-image
18°

Verfolgungsjagd in Washington: Kein terroristischer Hintergrund 

Washington (dpa) - In Washington hat eine Verfolgungsjagd für große Aufregung gesorgt. Eine Frau hatte versucht, mit ihrem Auto die Absperrungen am Weißen Haus zu durchbrechen. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Am Kapitol war schließlich Schluss. Medienberichten zufolge fielen Schüsse, die Polizei wollte das bislang nicht bestätigen. Wie der Fernsehsender MSNBC berichtet, ist die Fahrerin tot. Auf der Rückbank des Wagens der Frau saß ein Kleinkind. Die Ermittler gehen nicht von einem terroristischen Hintergrund aus.

Anzeige