Verfassungsgericht: Klimaschutzgesetz reicht nicht weit genug

Karlsruhe (dpa) - Das Bundes-Klimaschutzgesetz greift aus Sicht des Bundesverfassungsgerichts zu kurz. Die Karlsruher Richter verpflichteten den Gesetzgeber am Donnerstag, bis Ende kommenden Jahres die Reduktionsziele für Treibhausgasemissionen für die Zeit nach 2030 näher zu regeln.


© dpa-infocom, dpa:210429-99-398483/1

Anzeige

Einstellungen