weather-image
20°

US-Unternehmen pumpen 14 Milliarden Dollar nach Afrika

Washington (dpa) - Mit Investitionen in Milliardenhöhe ringen die USA um mehr Teilhabe am Wirtschaftsboom in Afrika. US-Unternehmen wollen mehr als 14 Milliarden Dollar in afrikanische Länder stecken, die in Banken, Bauwesen und Informationstechnologie fließen sollen. Präsident Barack Obama kündigte die Pläne am Ende eines eintägigen Wirtschaftsforums in Washington an. Die USA seien entschlossen, ein Partner beim Erfolg Afrikas zu sein. Man sei nicht daran interessiert, lediglich Bodenschätze auszubeuten. Derzeit ist China der wichtigste Handelspartner Afrikas.

Anzeige