weather-image

US-Richter brummt Chris Brown drei Monate Reha auf

Los Angeles (dpa) - Der US-Rapper Chris Brown (24) muss nach Anordnung eines kalifornischen Richters weitere drei Monate in einer Reha-Einrichtung verbringen. Nach US-Medienberichten erschien der Musiker mit seinem Anwalt am Mittwoch vor Gericht in Los Angeles.

Chris Brown
Chris Brown neigt zu Wutausbrüchen. Foto: Mike Nelson Foto: dpa

Der für seine Wutausbrüche bekannte Rapper muss die neue Behandlung im Rahmen einer früheren Bewährungsstrafe absolvieren. Brown hatte 2009 seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna, verprügelt und war daraufhin zu einer Bewährungsstrafe und zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Bis August 2014 muss er sich noch an Auflagen halten.

Anzeige

In den letzten Monaten war Brown mehrmals in den Schlagzeilen. Im Oktober soll er sich mit einem Mann vor einem Hotel in Washington handgreiflich gestritten haben. Brown wies die Prügelvorwürfe zurück, muss aber auch in diesem Fall von möglicher Körperverletzung wieder vor Gericht erscheinen. Nach dem Vorfall suchte Brown freiwillig für mehrere Wochen eine Therapieeinrichtung auf.