weather-image
13°

US-Börsen nach schwachen ISM-Daten im Minus

New York (dpa) - Schwache US-Konjunktursignale und die weiterhin ungelöste Haushaltsfrage haben an der Wall Street für einen schwachen Wochenauftakt gesorgt. Freundlich gestartet, drehte der Dow Jones bereits früh ins Minus ab und ging dann 0,46 Prozent tiefer bei 12 965 Punkten über die Ziellinie. Der Euro setzte seinen Aufwärtstrend mit einem zwischenzeitlich erreichten Sechswochenhoch fort. Zuletzt wurden in New York 1,3054 US-Dollar gezahlt.

Anzeige