weather-image

USA: Putin-Aussagen »spektakulärste Dichtung seit Dostojewski«

0.0
0.0

Washington/Moskau (dpa) - Die US-Regierung hat Äußerungen von Russlands Präsident Wladimir Putin zur Eskalation der Lage in der Ukraine als reine »Erfindung« bezeichnet.


So eine »spektakuläre russische Dichtung« habe die Welt nicht gesehen, seit der Schriftsteller Dostojewski geschrieben habe, dass der Gedanke »zwei mal zwei ist gleich fünf« nicht ohne Reiz sei, hieß es in einem am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten Dokument des US-Außenministeriums.

Anzeige

Das russische Außenministerium konterte wenig lyrisch: Auf das Niveau einer derart schlechten Polemik lasse man sich nicht herab, hieß es in Moskau.

In der US-Mitteilung wird »Putins Fiktion« in zehn Punkten einem Fakten-Check aus US-Sicht unterzogen. Unter anderem geht es um Behauptungen, dass prowestliche Extremisten und Terroristen die Fäden in der Ukraine in der Hand hielten, dass die auf der Krim lebenden Russen bedroht würden oder Hunderttausende Ukrainer wegen der »humanitären Krise« in Russland Asyl suchten. Diese Behauptungen seien eine »falsche Erzählung«, mit der Russland seine illegalen Handlungen in der Ukraine rechtfertigen wolle, erklärte das US-Außenministerium.

Der russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski schrieb in seinem Kurzroman »Aufzeichnungen aus dem Kellerloch« (1864): »Ich gebe ja zu, dass zwei mal zwei ist vier eine ausgezeichnete Sache ist; doch wenn man schon alles lobt, dann ist auch zuweilen zwei mal zwei ist fünf ein allerliebstes Sächelchen.«

Mitteilung des US-Außenministeriums, engl.

Reaktion des russischen Außenministeriums, russisch