weather-image

UN-Generalsekretär Ban verurteilt Anschläge in Boston

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Bombenanschläge auf den Boston-Marathon scharf verurteilt. Diese sinnlose Gewalt sei umso schrecklicher, weil sie bei einem Ereignis stattgefunden habe, das dafür bekannt sei, Menschen aus aller Welt in Fairness und Harmonie zusammenzubringen, sagte Ban in New York. Seine Gedanken seien bei den Angehörigen der Opfer und bei allen Menschen in Boston. Den Verwundeten wünsche er eine rasche Genesung. Sobald mehr Details bekannt seien, wolle er sich ausgiebiger äußern.

Anzeige