Überwachung des Nachtfahrverbots im "Kleinen Deutschen Eck"

Polizeikontrolle
Bildtext einblenden
Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Bad Reichenhall - Die Polizeiinspektion Bad Reichenhall führte am Montag, 14. Juni, mit Unterstützung durch das Landratsamt Berchtesgadener Land, die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein und die Grenzpolizeiinspektion Piding in Bad Reichenhall auf Höhe des Festplatzes eine Verkehrskontrolle durch. In der Zeit von 5 Uhr bis 6 Uhr wurde die Einhaltung des Nachtfahrverbotes für den Schwerlastverkehr auf der B 21 überwacht.

Anzeige

Hier gilt im Streckenabschnitt zwischen Piding und der Bundesgrenze bei Melleck in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr ein Nachtfahrverbot für den Schwerverkehr über 7,5 Tonnen. Im Rahmen der Überprüfung des Schwerverkehrs in beide Fahrtrichtungen wurden im Kontrollzeitraum 32 Fahrzeugführer beanstandet, weil sie das Nachtfahrverbot nicht beachtet hatten. Vier Fahrzeugführer führten eine entsprechende Ausnahmegenehmigung mit, die sie vorzeigen konnten.

Gegen die beanstandeten Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

fb/red