weather-image
12°

Tumulte vor WM-Spiel in Rio - Medien: Reporter verletzt

0.0
0.0

Rio de Janeiro (dpa) - Kurz vor Anpfiff der ersten WM-Partie in Rio de Janeiro ist es zu Tumulten zwischen WM-Gegnern und der Polizei gekommen. Die Sicherheitskräfte gingen mit Tränengas und Pfefferspray gegen Demonstranten vor. Nach lokalen Medienberichten wurde ein Reporter durch Splitter einer explodierenden Rauchgranate verletzt. Nach unterschiedlichen Angaben nahmen zwischen 150 und 500 Demonstranten an dem Protestmarsch einige Kilometer vom Maracanã- Stadion teil, wo am Abend das WM-Spiel Argentinien gegen Bosnien-Herzegowina ausgetragen wurde.

Anzeige