weather-image
24°

Tschüs, 500-Euro-Schein!

0.0
0.0
500-Euro-Scheine
Bildtext einblenden
Nach Freitag werden keine 500-Euro-Scheine mehr von Banken ausgegeben. Foto: Matthias Balk/dpa Foto: dpa

Hattest du schon mal einen lilafarbenen Euroschein in der Hand? Wahrscheinlich nicht, denn diese Farbe hat der 500-Euro-Schein.


Diesen Schein hatten wohl nur wenige Menschen in Deutschland schon mal in ihrem Geldbeutel. Und es werden wohl noch weniger werden. Denn der Schein wird nach Freitag nicht mehr von Geldautomaten und Banken herausgegeben. Das haben Fachleute schon vor einigen Jahren entschieden. Doch warum?

Anzeige

Experten sagen, dass man auf diese Weise vielleicht verbotene Geschäfte verringern könnte. Manche Verbrecher zahlen bei ihren Geschäften große Geldbeträge in bar. Würden sie Geld über Banken überweisen, könnten Ermittler, die ihnen auf der Spur sind, das nachverfolgen. Von einer Barzahlung aber muss niemand etwas mitbekommen.

Einige Experten sind der Ansicht: Wer große Geldsummen in bar bezahlt, braucht auch große Geldscheine. Und der 500-Euro-Schein ist der Euro-Schein mit dem höchsten Wert. Andere Fachleute finden hingegen: Nur, weil Banken die großen Scheine nicht mehr herausgeben, werden kriminelle Geschäfte nicht unbedingt weniger.