weather-image
21°

Trotz Protesten: Maduro zum gewählten Präsidenten proklamiert

Caracas (dpa) - Begleitet von massiven Protesten der Opposition hat der Nationale Wahlrat in Venezuela den Sozialisten Nicolás Maduro zum gewählten Präsidenten des Landes erklärt. CNE-Präsidentin Tibisay Lucena überreichte dem 50-Jährigen einen Tag nach der Wahl eine entsprechende Urkunde. Am Freitag soll Maduro als Nachfolger des vor rund sechs Wochen verstorbenen Staatschefs Hugo Chávez vereidigt werden. Die Opposition sprach von einem illegitimen Vorgang und rief zu Protesten auf. Sie erkennt das Wahlergebnis nicht an.

Anzeige