Trauer um einen Prinzen

Königsfamilie
Bildtext einblenden
Die wichtigste Aufgabe von Prinz Philip (rechts) war es, seine Frau (Mitte) zu unterstützen. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa Foto: dpa

Die Menschen standen Schlange, um vor dem Palast der Königsfamilie Blumen abzulegen. Sie wollten zeigen: Wir sind traurig und fühlen mit euch. Denn ein Mitglied der königlichen Familie aus Großbritannien ist am Freitag gestorben: Prinz Philip. Er wurde 99 Jahre alt.


Mehr als 70 Jahre war Prinz Philip mit der britischen Königin Elizabeth II. (gesprochen: der zweiten) verheiratet. Die Königin ist das Oberhaupt der Königsfamilie. Deshalb war es die wichtigste Aufgabe von Prinz Philip, seine Frau zu begleiten und zu unterstützen.

Anzeige

Vor einigen Wochen musste Prinz Philip am Herzen operiert werden. Er durfte erst nach einigen Wochen im Krankenhaus wieder nach Hause. Dort auf Schloss Windsor ist er nun gestorben.

Einstellungen