weather-image
26°

»Tradition rechtfertigt keine Tierquälerei«

Ramsau – Zur Anzeige, die der Tierrechtsverein »PETA« wegen des Roberto-Gedächtnisfischens erstattet hat (wir berichteten), sind jetzt neue Details bekannt geworden. So hat ein anonymer Brief aus dem Talkessel »PETA« dazu bewegt, rechtlich gegen Veranstalter und Teilnehmer des 42. Roberto-Gedächtnisfischens am Hintersee vorzugehen. Auf Nachfrage unterstrich Kampagnenleiterin Dr. Tanja Breining gegenüber dem »Berchtesgadener Anzeiger« das Ziel, die Traditionsveranstaltung des Fischereivereins Berchtesgaden-Königssee verbieten zu lassen.

Fischerboote auf dem Hintersee: Geht es nach dem Willen von »PETA« soll dieses Bild schon bald der Vergangenheit angehören. Foto: Anzeiger-Archiv/Wechslinger

Der anonyme Brief habe die Tierrechtsorganisation mit Sitz im baden-württembergischen Gerlingen Anfang August erreicht. Das Fischen war bereits im April gewesen. Warum sich der Verfasser des Schreibens so viel Zeit gelassen hat, kann sich Breining nicht erklären. Einen Zusammenhang zum Oberbayerischen Fischereitag, der am Wochenende in Bad Reichenhall stattfindet, sieht die Kampagnenleiterin allerdings nicht. »Davon haben wir nichts gewusst«, beteuert sie. Und gibt sogar zu, dass der Zeitpunkt der Klage ungünstig ist. »Das tut mir leid für die Tagungsteilnehmer«, sagt Breining.

Anzeige

Ihre Organisation setze sich kategorisch gegen Tierquäler ein. »Wir erstatten oft Anzeige«, betont sie. Scheinbar mit zunehmendem Erfolg. »Es gibt immer öfter Gerichte, die bei solchen Veranstaltungen Ordnungswidrigkeiten beziehungsweise Verstöße gegen das Tierschutzgesetz sehen«, so Breining.

Das Argument der Tradition lässt die »PETA«-Kampagnenleiterin dabei nicht gelten. »Tradition rechtfertigt keine Tierquälerei«, stellt sie klar. Viele Veranstaltungen mit Tieren seien nicht mehr zeitgemäß. Als Beispiel nennt sie Stierkämpfe.

Der Fischereiverein Berchtesgaden-Königssee mit seinem Vorsitzenden Siegfried Lenz diskutierte das Thema gestern Abend in einer Vorstandssitzung. Christian Fischer