weather-image
20°

Touristenbus stürzt in Tal: 44 Tote in Tibet

Peking (dpa) - Bei einem schweren Busunglück in Tibet sind 44 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus mit chinesischen Touristen kollidierte mit einem Geländewagen sowie einem Kleintransporter und stürzte zehn Meter tief in ein Flusstal, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtet. Elf Insassen wurden verletzt. Das Unglück passierte auf der Landstraße zwischen der tibetischen Hauptstadt Lhasa und Xigaze. Das chinesische Staatsfernsehen berichtete von einem gefährlichen Überholmanöver des Geländewagens, der mit dem Kleinlaster und dem 55-sitzigen Bus zusammengestoßen sei.

Anzeige