weather-image

Tote bei starkem Erdbeben an iranisch-pakistanischer Grenze

Berlin (dpa) - Ein heftiges Erdbeben hat erneut den Iran erschüttert und im Grenzgebiet zu Pakistan vermutlich Dutzende Menschen in den Tod gerissen. Über die genaue Zahl der Opfer herrscht noch Unklarheit. In der Provinz Baluchistan seien 30 Menschen ums Leben gekommen, sagte ein Mitarbeiter der pakistanischen Behörde für Katastrophenmanagement. Die iranischen Behörden bestätigten die von Medien zunächst gemeldete Zahl von 40 Toten zunächst nicht. Der Erdstoß erreichte nach Angaben der US-Erdbebenwarte die Stärke 7,8.

Anzeige