weather-image
13°

Tödliche Krawalle nach Mursis Entmachtung

0.0
0.0
Konflikt in Kairo
Bildtext einblenden
Bei Krawallen in Ägypten sind nach der Absetzung Mursis mindestens ein Dutzend Menschen getötet worden. Das berichten staatliche Medien. Foto: Mosaab Elshamy/Archiv Foto: dpa

Istanbul/Kairo (dpa) - Bei nächtlichen Krawallen sind in Ägypten nach Angaben staatlicher Medien mindestens ein Dutzend Menschen getötet worden.


Wie ägyptische Medien am Donnerstag berichteten, kamen bei Zusammenstößen zwischen Anhängern des entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi und dessen Gegnern mindestens sechs Menschen in der nördlichen Stadt Marsa Matruh ums Leben. In dem Küstenort sind die Islamisten sehr stark.

Anzeige

Drei Tote habe es ferner in Alexandria und im oberägyptischen Minja gegeben. Auch in Fajum südlich von Kairo sei es zu tödlicher Gewalt gekommen. Die Krawalle waren ausgebrochen, nachdem das Militär den ersten frei gewählten Präsidenten Ägyptens abgesetzt hatte.