weather-image

Tobias Arlt

Sportart: Rodeln, Doppelsitzer (Hintermann)

Tobias Arlt reist recht entspannt nach Korea, die Formkurve zeigt nach oben.

Alter: 30

Anzeige

Verein: WSV Königssee

Größte Erfolge: Doppel-Olympiasieger 2014 in Sotschi, achtmal Weltmeister und zweimal Vize-Weltmeister, dreimal Europameister, fünfmal Vize-Europameister, viermal Gesamtweltcupsieger, 67 Weltcupsiege.

Die deutschen Rodler fliegen mit glänzenden Perspektiven zu den Olympischen Winterspielen und können darauf hoffen, in Pyeongchang ihren historischen Triumph von 2014 mit viermal Gold in vier Wettbewerben zu wiederholen. Dazu möchten auch die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt wieder ihren Beitrag leisten. 2014 in Sotschi steuerten sie ja gleich zwei Goldmedaillen im Doppelwettbewerb und in der Team-Staffel bei.

Und diesmal? »Wir fahren recht entspannt nach Korea, weil unsere Formkurve nach oben steigt«, sagt Tobias Arlt. Aktuell sind die beiden 30-Jährigen ja die Jäger, denn das deutsche Duo Toni Eggert/Sascha Benecken gibt den Ton an. Das allein ist für Arlt/Wendl schon Ansporn genug – sie wollen in Pyeongchang wieder ganz nach oben. Dieses Gefühl sei unbezahlbar. »Und wenn man das noch mal erleben kann und darf, dann ist das umso schöner.«

Tobias Arlt betreibt übrigens wie sein Teamkollege Wendl in seiner Freizeit die verschiedensten Sportarten. Am liebsten spielt er aber Golf. Sein Handicap liegt bei 20,2. Das soll aber noch besser werden und so strebt er ein Handicap unter zehn an. Aber jetzt gilt die volle Konzentration erst einmal Olympia. pcw/SB