weather-image
17°

TKKG-Detektive lösen seit 40 Jahren Fälle

0.0
0.0
TKKG
Bildtext einblenden
In 40 Jahren sind 217 Folgen TKKG entstanden, zum Beispiel auf Kassetten. Foto: Christof Bock/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Herzlichen Glückwunsch, TKKG! Die Hörspiel-Reihe wird am Mittwoch 40 Jahre alt. Der Schauspieler Manou Lubowski spricht Klößchen in allen 217 Folgen. Hier erzählt er, wie es war, als 11-Jähriger damit anzufangen und so lange dabei zu sein.


Der starke Tim, der schlaue Karl, der lustige Klößchen und die tierliebe Gaby: Zusammen sind sie bekannt als TKKG! In der Hörspiel-Reihe lösen die Schüler als junge Detektive spannende Fälle. Und das schon seit 40 Jahren!

Anzeige

Der Schauspieler und Sprecher Manou Lubowski ist seit der ersten Folge dabei. Er leiht Klößchen seine Stimme. Als er damit anfing, war er selbst erst 11 Jahre alt. Und er kannte TKKG schon. »Wir sind damals 1981 in Urlaub gefahren. Ich habe mir ein Buch rausgesucht, das wollte ich mitnehmen: TKKG. Das war ganz neu auf dem Markt. Ich habe reingeschaut, fand es ziemlich cool«, erzählt er. Kurz nach dem Urlaub wurde er dann für die Hörspiel-Reihe angefragt. Er sagte sofort zu, wollte aber eigentlich lieber den Anführer Tim spielen.

»Damals wollte ich natürlich der Held sein. Aber mittlerweile, seit langer Zeit schon, ist für mich Klößchen die geilste Rolle überhaupt«, sagt Manou Lubowski. Klößchen heißt eigentlich Willi. Weil er so gerne Schokolade nascht, ist er dick und wird Klößchen genannt. Und das ging Manou Lubowski als Kind ganz ähnlich. »Als ich angefangen habe, war ich wie Klößchen. Ich habe so viel Schokolade gegessen die ganze Zeit bei den Aufnahmen«, erzählt er.

Heute ist Manou Lubowski 51 Jahre alt. Klößchen ist jedoch nicht älter geworden. Er und seine Freunde gehen seit 40 Jahren in die 9. Klasse. Als Schauspieler gehört es für Manou Lubowski zum Beruf, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Eine Figur zu sprechen, die viel jünger ist als er selbst, ist kein Problem. Er freut sich sogar darüber. »Ich wollte immer Kind bleiben«, sagt er. »Durch die Rollen kann ich das. Und durch Klößchen erst recht.«

Auch viele Kinder, die mit TKKG groß geworden sind, sind heute Erwachsene. Einige sind Fans geblieben. »Mit TKKG kann man immer gut einschlafen. Der Puls geht nicht auf 100. Du weißt, es wird gut ausgehen und da kommt kein Monster«, sagt der Klößchen-Sprecher. TKKG stünden außerdem immer auf der guten Seite. »Wir haben uns immer für die Schwachen eingesetzt«, sagt Manou Lubowski.

Mehr zu "TKKG"

Einstellungen