weather-image

Tina Hermann

Sportart: Skeleton

Tina Hermann zählt zu den Kandidatinnen auf den Olympiasieg.

Alter: 25

Anzeige

Verein: WSV Königssee

Größte Erfolge: Weltmeisterin mit dem Team 2015 in Winterberg; Weltmeisterin mit dem Team 2016 in Igls, Weltmeisterin 2016 in Igls, Gesamtweltcupsiegerin 2016.

Im Gesamtweltcup musste sie sich in dieser Saison ihrer Teamkollegin Jacqueline Lölling geschlagen geben. Aber mit dem zweiten Gesamtplatz kann die dreifache Weltmeisterin Tina Hermann auch sehr zufrieden sein. Die Olympia-Form stimmt jedenfalls, auch wenn Hermann selbstkritisch betont: »Meine Fahrten sind noch etwas durchwachsen, doch die Richtung stimmt.« Vor allem beim Start, der beim Skeleton eine wichtige Rolle spielt, möchte sie noch ein paar Hundertstel drauflegen. Und so gehört Tina Hermann bei den Olympischen Winterspielen zum engen Kreis der Goldmedaillenkandidatinnen, auch wenn sie in der laufenden Saison noch kein Rennen gewonnen hat.

Als junges Mädchen kam die gebürtige Hessin an die Christophorus Schule Berchtesgaden und wollte dort eigentlich eine gute Skirennläuferin werden. Doch als sie den Kaderstatus nicht schaffte, übernahm sie der ehemalige deutsche Weltklasse-Abfahrer Stefan Krauss zum Bob- und Schlittenverband Deutschland (BSD), wo er zu dieser Zeit Sportdirektor war. Der Wechsel von den eisigen Pisten in den Eiskanal hat bei Tina Hermann bestens funktioniert – und auch sie wusste schnell: »Ja, das ist genau mein Ding.« pcw/SB