weather-image
18°

Tiere aus Lastwagen gerettet

Die Polizei im Bundesland Bayern hat einen Tiertransport gestoppt. In dem Lastwagen waren viel zu viele Tiere - darunter Mäuse, Ratten, Kaninchen und Meerschweinchen. Auch geschützte Exoten wie Chamäleons und Axolotl wurden am Sonntag darin entdeckt.

Tiere aus Lastwagen gerettet
In dem LKW waren auch exotische Tiere - wie Chamäleons. Dieses hier sitzt aber im Terrarium. Foto: Wolfgang Thieme/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Die Tiere sollten wohl im Land Belgien verkauft werden, teilten Tierschützer mit. Allerdings waren viele Tiere noch sehr jung. Genauso wie beim Menschen gilt auch bei ihnen: Ein Baby braucht seine Mutter. Man darf Jungtiere also nicht zu früh von ihrer Mutter trennen. Das ist verboten.

Anzeige

Besonders schlimm: Die Tiere hatten viel zu wenig Platz, kein Futter und kein Wasser. Einige von ihnen seien deshalb gestorben, berichteten die Tierschützer. Die überlebenden Tiere wurden auf verschiedene Tierheime verteilt.