weather-image

Theaterchen »O« feiert 30-jähriges Bestehen

Das Theaterchen »O« in Traunreut feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Zum Geburtstag wird Felix Mitterers »Besuchszeit« gespielt. Premiere ist am Samstag um 20 Uhr im k1 in Traunreut.

Zugegeben: Es ist eines der meistgespielten Stücke des bekannten Autors Felix Mitterer. Doch Regisseur Dieter Bommer verspricht eine Inszenierung, wie sie auch Theaterbegeisterte in der Gegend noch nicht erlebt haben dürften.

Anzeige

Kurz zur Geschichte des Stückes: Der Einakterzyklus »Besuchszeit« entstand ursprünglich aus Hörspielen, die alle im Laufe der 70er Jahre vom ORF-Studio Tirol produziert wurden. Die Uraufführung schließlich fand 1985 im Theater »Die Tribüne« in Wien statt. Geschrieben wurde das Stück von Felix Mitterer, der sich selbst als »Tiroler Heimatdichter und Volksautor« bezeichnet. Einem breiten Publikum wurde er vor allem bekannt durch »Die Piefke-Sage«, für die er 1991 unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. Auch sein Drama »Kein Platz für Idioten« fand breiten Anklang auf vielen deutschsprachigen Bühnen.

Kein »Kleiner« also, mit dem sich das Theaterchen O in Traunreut in seiner Herbstinszenierung auseinandersetzt. Und auch kein leichter Stoff, den »Besuchszeit« vorgibt. Die Aktualität des Stückes ist ungebrochen: Krankenhaus, Altersheim, Nervenheilanstalt und Gefängnis sind Anstalten, in denen man Menschen unterbringt die nicht mehr in unser gesellschaftliches Gefüge passen. Eben weil sie krank, alt, verrückt oder kriminell sind. Eingeschlossen und weggesperrt sind sie an diesen Orten zur Ohnmacht verurteilt. Ebenso wie ihre Besucher, die sich frei dünken und doch auch nur Gefangene in gesellschaftlichen Zwängen ihrer eigentlich so freien Welt sind.

»Dieses 'Gefangensein' wollen wir auf der Bühne transportieren«, verrät Regisseur Dieter Bommer. »Wir wollen die Menschen hineinholen in die Welten, die Mitterer zeichnet. In die Gefühlslagen der Protagonisten, die alle immer auch uns selbst treffen können. Oder die manche vielleicht auch schon erlebt haben.« Keine leichte Kost also. Aber auf jeden Fall eine Herausforderung für die Schauspieler und das Publikum.

Alle Termine sowie Informationen zum Kartenvorverkauf gibt’s unter www.theaterchen-o.de oder www.k1-traunreut.de. Spieltermine sind am 26., 30. und 31. Oktober sowie am 2., 6., 8., 9., 13., 14. und 15. November jeweils um 20 Uhr. Am 27. Oktober und 10. November (sonntags) finden Vorstellungen jeweils um 16 Uhr statt.