weather-image
20°

Teilchen für Teilchen

0.0
0.0
Puzzeln
Bildtext einblenden
Rebecca Wittschier (r) puzzelt mit ihrer Mutter Conny Wittschier. In Zeiten von Corona haben viele Menschen das Puzzle gegen die Langeweile wieder entdeckt. Auch Rebecca Wittschier und ihre Mutter. Foto: Harald Tittel/dpa Foto: dpa

Den Rand hat Rebecca Wittschier schon fertig gesteckt. Jetzt kann sie mit dem inneren Teil weitermachen. Die 34-Jährige hat in der Corona-Krise ein Spiel für Kinder und Erwachsene wieder für sich entdeckt: das Puzzle.


»Es macht mir Spaß und es beruhigt«, sagt sie. Schon als Kind habe sie wahnsinnig gerne gepuzzelt.

Anzeige

Jetzt, wo viele Menschen zu Hause sind und sich manchmal langweilen, sind Puzzles als Beschäftigung heiß begehrt. Beim Hersteller Ravensburger zum Beispiel sind viele Puzzles ausverkauft. Besonders beliebt sind die mit 1000 Teilen und Naturmotiven, sagt ein Mitarbeiter der Firma.

Wer es besonders schwer mag, spielt sogenannte Krypt-Puzzle. Die sind kompliziert, weil sie zum Beispiel komplett schwarz sind. Man kann sich deshalb nur noch an der Form der Teilen orientieren und nicht am Motiv.

Pressebereich Ravensburger