Technischer Defekt: Auto gerät auf B20 in Vollbrand

Technischer Defekt: Auto gerät in Vollbrand
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Brekl

Ainring – Ein Citroën geriet am Montagabend, 9. August, auf der B20 vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Vollbrand.


Der Fahrzeugführer tankte an der Tankstelle in Feldkirchen seinen Wagen und wollte anschließend auf die B20 einfahren, als sein Auto ins Stottern geriet und Rauch aufstieg. Die beiden Insassen konnten noch rechtzeitig das Fahrzeug verlassen, bevor der Motorraum in Vollbrand geriet.

Bildtext einblenden

Die alarmierte Feuerwehr Ainring konnte den Brand schnell löschen. An dem Citroën entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen handelt es sich vermutlich um einen technischen Defekt, der den Brand auslöste.

Die B20 war für circa eine halbe Stunde bei geringem Verkehrsaufkommen lediglich einseitig befahrbar.

fb/red