weather-image
18°

Taliban attackieren US-Stützpunkt im Osten Afghanistans

Kabul (dpa) - Taliban-Kämpfer haben einen Stützpunkt der Internationalen Afghanistan-Schutztruppe im Osten des Landes angegriffen. Dabei kam am Sonntagmorgen mindestens ein afghanischer Soldaten ums Leben.

Taliban-Kämpfer
Die Attacke der Taliban auf den Militärflugplatz habe etwa 20 Minuten gedauert. Keiner der Angreifer hätte aber den Schutzring durchbrechen können. Foto: Jalil Rezayee/Symbolbild Foto: dpa

Die Aufständischen, darunter mehrere Selbstmordattentäter, hätten den Militärflugplatz am Rande von Dschalalabad attackiert, sagte Isaf-Sprecher Martyn Crighton. Keiner der Angreifer habe den Schutzring durchbrechen können. Ein afghanischer Soldat sei getötet und mehrere weitere verletzt worden. Auch mehrere Isaf-Soldaten hätten Verwundungen erlitten.

Anzeige

Zunächst hatte der arabische Senders Al-Dschasira von mehreren Explosionen und Schüssen auf dem Flugplatz berichtet, auf dem afghanische und US-amerikanische Truppen stationiert sind. Anwohner berichteten der BBC, Kampfhubschrauber hätten die Angreifer beschossen. Die Attacke habe etwa 20 Minuten gedauert. Vertreter der afghanischen Polizei sagten dem britischen Sender, zwei der Angreifer hätten mit ihren mit Sprengstoff beladenen Autos den äußeren Sicherheitsring um das Flugfeld durchbrechen können.

Die Taliban übernahmen die Verantwortung für die Attacke. Mehrere ihrer Kämpfer hätten den Flugplatz angegriffen, der direkt neben dem zivilen Flugplatz der Provinzhauptstadt liegt. Laut Isaf-Sprecher Crighton wurden mehrere Angreifer getötet.