weather-image

Syrische Rebellen verschleppen Iraner

Damaskus (dpa) - Eine Gruppe aufständischer syrischer Islamisten hat in Damaskus 48 iranische Pilger entführt. Ein Video, das der saudische Nachrichtensender Al-Arabija heute ausstrahlte, zeigt einen Teil der Entführten in der Gewalt der sogenannten Al-Baraa-Märtyrerbrigade. Diese unterstellt den Iranern, Agenten der Revolutionsgarden zu sein. Der Iran steht auf Seiten des Regimes von Präsident Assad. Die syrischen Rebellen werden vom iranischen Erzrivalen Saudi-Arabien mit Geld und Waffen gestützt.

Anzeige